Willkommen

UNESCO Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Großer Münsterteichbei Kreba (Foto: R. M. Schreyer)

Wir heißen Sie herzlich willkommen und laden Sie ein, sich auf den nächsten Seiten umfassend über das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft zu informieren.


 23.01.2020

Züchter für gefährdete Sachsenhühner gesucht

Sind Sie Geflügelhalter oder -züchter und vielleicht auf der Suche nach einer neuen Geflügelrasse für Ihr gefiedertes Hobby? Vielleicht wäre dann das Sachsenhuhn etwas für Sie.

 18.12.2019

20.000 Besucher im HAUS DER TAUSEND TEICHE

Sieben Jahre nach der Eröffnung des HAUS DER TAUSEND TEICHE in Wartha konnten erstmals 20.000 Besucher in einem Jahr begrüßt werden. Damit endet die Saison mit einer lang ersehnten vorweihnachtlichen Überraschung.

 16.12.2019

Advent im Biosphärenreservat - Wald, Wild und Musik im alten Schafstall

Im alten Schafstall und auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung war es wieder besinnlich. Am Freitag, den 13. Dezember 2019 fand bereits zum dritten Mal ein gemeinsamer Adventsnachmittag statt.

Bewohner und Gäste des Biosphärenreservates kamen zu einem gemütlichen Beisammensein bei Musik, Lagerfeuer, Wildimbiss und Kuchen zusammen. In stimmungsvoller Atmosphäre konnten so bei Punsch, Kaffee oder Tee interessante Gespräche mit den Mitarbeitern der Biosphärenreservatsverwaltung geführt werden.

 21.11.2019

Kindheitserinnerungen für den Naturerlebnispfad Guttau

Foto: Pixabay

Wir suchen: Ihre Kindheitserinnerungen

Waren die Guttauer Teiche Ihr Ausflugsziel am Sonntag? Oder die Warthschen Wiesen Ihr Spielplatz vor der Haustür? Können Sie sich an die Verwandlung der Olba erinnern?

 11.11.2019

Apfelbäume im Biosphärenreservat gepflanzt - der Schöne von Herrnhut steht jetzt an der Straße hinter Guttau

Die Besucher der Naturmärkte in Wartha haben sie noch in Erinnerung, die Obstbaumallee an der schmalen Straße zwischen Guttau und Lömischau im UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.

Stürme, Pilzbefall und der Standort direkt an der Fahrbahn hatten den Bäumen immer mehr zugesetzt. Vor fast zwei Jahren war dann Schluss. Die letzten Bäume mussten aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Schnell machte sich unter den Anwohnern Unmut über die jetzt kahle Straße auf dem Acker breit, denn schließlich bedeutete diese Allee für viele auch ein Stück Heimat.

 08.11.2019

Russische Gäste zu Besuch im Biosphärenreservat

Am 7. November 2019 besuchte eine Gruppe aus dem Kaliningrader Gebiet das UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.

 30.10.2019

Gemeinsam für die Lausitz - UNESCO-Stätten unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Am 29. Oktober 2019 unterzeichneten die vier deutschen UNESCO-Stätten der Lausitz und die Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V., als Träger des immateriellen Kulturerbes der Sorben, eine Kooperationsvereinbarung im Neuen Schloss in Bad Muskau.
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt mit für die Stadt Weißwasser/O.L. und ihre Einwohner komponierten Liedern durch die Künstlerin Bernadette LaHengst und den Chor der Verwandlung

 18.10.2019

Oberlausitzer Backmohn für zu Hause

Noch vor einigen Wochen zog der Mähdrescher auf dem Modellacker „Dubina" bei Wartha große Staubwolken hinter sich her, um den Wintermohn zu ernten. Nun wartet der nussig duftende Samen darauf, zu Süßspeisen, Backwaren oder Herzhaften verarbeitet zu werden.

 25.09.2019

Bürger engagieren sich für eine saubere Biosphäre

Müllsammelplatz_DaubanerWald_WorldCleaunpDay2019 (Foto: Susanne Bärisch)

Ausgerüstet mit Müllgreifern, Arbeitshandschuhen und Müllsäcken durchstreiften zum World Cleanup Day am 21. September 2019 über 20 Helfer unter dem Motto „Saubere Biosphäre“ den Daubaner Wald bei Förstgen.

Sie machten sich an die Arbeit, um achtlos hingeworfenen oder gar mutwillig abgeladenen Müll in einem circa 10 ha großen Waldstück einzusammeln.

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina

Nächste Veranstaltungen:

NATURA 2000

NATURA 2000 ist ein länderübergreifendes Schutzgebietsnetz aus Fauna-Flora-Habitat- und Vogelschutzgebieten, welches seltene wildlebende Arten und besondere Lebensräume schützt. Auch der Freistaat Sachsen und seine Regionen sind ein wichtiger Teil in diesem EU-weiten Netzwerk.

Die Kurzfilmreihe zeigt auf, wie vielfältig und abwechslungsreich die sächsische Natur ist und wie diese Vielfalt durch NATURA 2000 geschützt wird. Zur Filmreihe gehören weiterhin sieben Regionalfilme über NATURA 2000, darunter auch das Oberlausitzer Heideland und Teichgebiet. Die Regionalfilme stellen Besonderheiten der jeweiligen Gebiete detaillierter vor. Sie enthalten auch zahlreiche Aussagen und Meinungen von Land-, Forst- und Teichwirten, ehrenamtlichen und amtlich tätigen Naturschützern, Verbands- und Kommunalvertretern sowie im Tourismus und anderen Branchen Tätigen.

Die Filme entstanden in den Jahren 2015 bis 2018 im Auftrag des SMUL. Sie sind über den YouTube-Kanal des Freistaates Sachsen abrufbar.

Hier gelangen Sie zum Kurzfilm des Oberlausitzer Heideland und Teichgebiet.

Impressionen: Heideland

Ginster am Speicher Lohsa IIGöbelner HeideGöbelner HeideGöbelner HeideGöbelner HeideWinter

Impressionen: Teichlandschaft

Altdubinteich GuttauNeuer Vorstreckteich MilkelGroßer Galgenteich CrostaInselteich Kauppa bei NebelWiesenteich MönauAbfischen HeuteichFeldteich MönauOberteich bei SchneeGroßer Commerauer TeichKleiner Zippelteich Mönau